Das K Wort - Diagnose Krebs
Sag Ja zum Leben!
Rechtliches

E-Rezept: Schluss mit der Zettelwirtschaft in der Krebstherapie

Bis vor kurzem war das rosa Papier-Rezept das Formular für verschreibungspflichtige Medikamente. Nach langer Vorbereitungszeit ist das neue E-Rezept jetzt in immer mehr Praxen und Krankenhäusern erhältlich und kann bundesweit in allen Apotheken verarbeitet werden. Wie kann es den Alltag von Krebspatienten erleichtern?

So funktioniert das E-Rezept

Nach einer Einführungsphase von zwei Jahren ist es nun so weit: Patientinnen und Patienten können ärztliche Verordnungen mit einem E-Rezept direkt einlösen. Das Papierrezept fällt damit weg und erleichtert in vielen Bereichen die Gesundheitsversorgung. Neben verschreibungspflichtigen Medikamenten können auch Hilfsmittel, Heilmittel oder häusliche Krankenpflege digital verordnet, bestellt und eingelöst werden.  

Schritt 1: Arztbesuch

Du nimmst einen Arzttermin vor Ort oder in der Videosprechstunde wahr. Nach dem Gespräch oder einer Untersuchung stellt dir deine Ärztin oder dein Arzt ein elektronisches Rezept über die Medikamente oder die medizinische Dienstleistung aus.

Um Rezepte elektronisch empfangen und einlösen zu können, müssen gesetzlich Versicherte die E-Rezept-App runterladen. Sie heißt "Das E-Rezept" und steht kostenlos im Apple Store, Google Play oder Huawei App Gallery zur Verfügung.1

Um die sichere E-Rezept App nutzen zu können, benötigen Versicherte außerdem eine elektronische Gesundheitskarte sowie ihre Versicherten-PIN, die sie bei ihrer Krankenkasse erhalten. Ab 2023 können E-Rezepte in der Apotheke auch direkt unter Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte eingelöst werden.

Schritt 2: Rezeptcode

Zu jedem Rezept wird automatisch ein Rezeptcode erstellt, den du zum Einlösen in der Apotheke benötigst. Diesen kannst du entweder direkt in der App abrufen oder du erhältst einen Ausdruck mit dem Code in der Arztpraxis.

Schritt 3: Rezept einlösen

In der Apotheke vor Ort kannst du den Rezeptcode entweder direkt in der App vorzeigen oder den ausgedruckten Code der Arztpraxis verwenden. Das Apothekenteam liest dein Rezept elektronisch aus, gibt dein Medikament an dich weiter oder bestellt es für dich. Anschließend kannst du dir dein Medikament durch einen Boten von der Apotheke nach Hause bringen lassen. Alternativ kannst du dein E-Rezept auch in einer Online-Apotheke einlösen und dir über einen Versanddienstleister zusenden lassen.2

Über eine  Software wird dieKrankenkasse informiert, dass du mit dem Medikament beliefert wirst.  Alle Daten werden dabei verschlüsselt. Natürlich wird in allen Bereichen der Datenschutz streng eingehalten, so dass keine unbefugte Person auf deine medizinischen Daten zugreifen kann.

Mit der App „Das E-Rezept“ kannst du deine Ärztin oder deinen Arzt kontaktieren, dein E-Rezept erhalten und bei einer Apotheke einlösen.
© Das K Wort

Welche Vorteile bringt das E-Rezept?

Das E-Rezept ermöglicht viele digitale Anwendungen, die vorher deutlich komplizierter waren. Zum Beispiel kannst du dich erinnern lassen, wenn du deine Medikamente einnehmen musst oder auf deinen Medikationsplan mit eingebautem Wechselwirkungscheck zugreifen. So kann einfach überprüft werden, ob alle Arzneimittel untereinander verträglich sind.3

Eine Frau mit Smartphone in der Hand lässt sich in einer Apotheke beraten
Zusätzlich zur persönlichen Beratung durch die Apotheke vor Ort kann die E-Rezept App ebenfalls mögliche Wechselwirkungen zwischen Medikamenten aufzeigen.
© AlexanderFord / iStock - Agenturfoto. Mit Model gestellt.

Wenn du nur ein Folgerezept von deinem Behandlungsteam benötigst, musst du künftig gar nicht mehr in die Praxis kommen – du kannst es über die App elektronisch anfordern. Auch in die Apotheke musst du nicht mehr extra gehen, es sei denn, du möchtest eine persönliche Beratung. Du sparst also Zeit und Wege. Sollte deine Arztpraxis das E-Rezept aus technischen Gründen noch nicht nutzen können, gilt übergangsweise noch das Papierrezept.

Aber: Um das E-Rezept nutzen zu können, benötigst du ein Smartphone.

Nicht alle Menschen haben ein Smartphone oder können gut damit umgehen. Neu ist daher die Familienfunktion: So können Familienmitglieder die Rezepte für die Angehörigen verwalten und einlösen, die kein Smartphone haben.4

Inhaltlich geprüft: M-DE-00013484

Quellen

¹ https://www.das-e-rezept-fuer-deutschland.de/app, zuletzt abgerufen am 12.09.2022

² https://www.das-e-rezept-fuer-deutschland.de/so-funktionierts, zuletzt abgerufen am 12.09.2022

³ https://www.bundesgesundheitsministerium.de/e-rezept.html, zuletzt abgerufen am 12.09.2022

⁴ https://www.gematik.de/newsroom/news-detail/pressemitteilung-mehrwert-bei-e-rezept-app-familienfunktion-eingefuehrt, zuletzt abgerufen am 12.09.2022

Diese Artikel könnten dich auch interessieren