Das K Wort - Diagnose Krebs
Sag Ja zum Leben!
Wohlbefinden

Kneipp-Therapie bei Krebs – Wenn Wasser wirkt

Die wohltuende Wirkung von Wärme oder Kälte kennen wir gut aus unserem Alltag: Wir lindern Bauchschmerzen mit einer Wärmflasche, kühlen Prellungen mit einem Kühlkissen. Schon vor 150 Jahren hat Sebastian Kneipp die Thermotherapie entwickelt – und auch Krebspatienten können davon profitieren.

Der Begriff „Kneippen“ gehört seit vielen Jahrzehnten zum alltäglichen Sprachgebrauch. Gemeint sind damit vor allem Güsse, Wickel und Bäder mit kaltem oder warmem Wasser. Kneipp-Kuren gehören zum Standardrepertoire zahlreicher Reha-, Kur- und Wellness-Einrichtungen. Auch zuhause nutzen viele Menschen die heilende Wirkung des Wassers, um Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Durchblutungsstörungen zu linden, die Abwehrkräfte zu stärken und den Kreislauf anzukurbeln. Denn die Wassertherapie hat sich tausendfach bewährt und ist auch von der Schulmedizin längst anerkannt.

Kneippen als ganzheitlicher Ansatz

Sebastian Kneipp (1821 – 1897) hat seinerzeit ein ganzheitliches Therapiekonzept entwickelt, das die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren kann. Neben Wasseranwendungen umfasst das Konzept Elemente aus der (Heil-)Pflanzen-, Ernährungs-, Bewegungs- und Ordnungstherapie. Kern der Lehre ist eine maßvolle, gesunde Lebensweise, die Körper, Seele und Geist in Einklang bringt. Ganz nach Kneipps Überzeugung, dass „jedes Zuviel und jedes Zuwenig an Stelle der Gesundheit Krankheit setzt.“ Auch Krebspatienten können von der Kneipp‘schen Lehre profitieren. Vor allem die Wasseranwendungen können das Wohlbefinden und die Widerstandskraft stärken und mögliche Nebenwirkungen der Krebsbehandlung wie Magen-Darm-Probleme oder Schlafstörungen mildern.

Heilkraft des Wassers in der Krebstherapie nutzen

Die Kneipp‘sche Wassertherapie umfasst über 100 verschiedene Anwendungen. Dazu gehören kalte und warme Güsse, Umschläge, Wickel und Ganz- oder Teilkörper-Bäder. Die Wasseranwendungen stimulieren mit ihren Kälte- oder Wärmereizen das Nervensystem und können so die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen. Zu den Anwendungsgebieten gehören Durchblutungsstörungen, Erkältungen, niedriger Blutdruck, Migräne und Kopfschmerzen, Stress, Schlafstörungen, innere Unruhe, leichte oder mittelschwere Depressionen sowie Verspannungen. Wie das Wasser wirkt, hängt von der Temperatur ab. So weitet warmes Wasser die Gefäße und entspannt die Muskulatur. Man kommt zur Ruhe, Stress und Anspannung lassen nach, was auch schlaffördernd wirkt. Kaltes Wasser bewirkt dagegen, dass sich die Gefäße zusammenziehen. Diese Abwehrreaktion des Körpers soll ein Auskühlen verhindern. Der Kältereiz verbessert die Durchblutung und wirkt zum Beispiel lindernd bei Kopfschmerzen. Werden kalte Güsse, Wickel oder Bäder regelmäßig angewendet, nimmt die Kälteempfindlichkeit mit der Zeit ab, während sich die Abwehrkraft verbessen kann..

Wohltuende Wickel, Güsse und Bäder

  • Knieguss: regt die Durchblutung an und fördert das Einschlafen
  • Leberwickel: unterstützen die Leber in ihrer Entgiftungsfunktion. Hilfreich zum Beispiel bei Magen-Darm-Beschwerden
  • Wechselarmguss: stärkt die Immunabwehr, wirkt anregend und vertreibt Müdigkeit
  • Wechselfußbad: hilft bei Kopfschmerzen, fördert die Durchblutung und das Einschlafen.

Anleitungen für Kneipp-Anwendungen gibt es zum Beispiel unter www.kneipp.com/de_de/kneipp-magazin/kneipp-anwendungen/.

Auf den Reiz kommt es an

Für welche Anwendung man sich entscheidet, hängt auch von der individuellen körperlichen Verfassung ab. Denn die einzelnen Verfahren üben unterschiedlich starke Reize aus. Wer sehr geschwächt und empfindlich ist, sollte sich deshalb – wenn überhaupt – nur sanften Stimulierungen aussetzen. Nach Kneipp gehören zum Beispiel Güsse für Arme oder Beine zu den schwachen Reizen. Mittelstarke Reize erzeugt das bekannte Wassertreten. Zu den starken Reizen gehören Wannenbäder und Wechselsitzbäder. Am besten gemeinsam mit dem behandelnden Arzt besprechen, welche Anwendungen im individuellen Fall besonders geeignet sind.

Quellen

¹ Kneippbund: Bewegung gegen Krebs, https://www.kneippbund.de/aktuelles/detail/bewegung-gegen-krebs/, zuletzt abgerufen am 10.12.2020

² Kneippbund: Gesundheitsidee, https://www.kneippbund.de/gesundheitsidee/, zuletzt abgerufen am 10.12.2020

³ Kneippbund: Seelische Gesundheit, https://www.kneippbund.de/fileadmin/user_upload/kneipp-bund/dokumente/presse/allgemein/Positionspapier_-Seelische_Gesundheit.pdf, zuletzt abgerufen am 10.12.2020

⁴ Kneipp: Kneipp-Anwendungen, www.kneipp.com/de_de/kneipp-magazin/kneipp-anwendungen/, zuletzt abgerufen am 10.12.2020

⁵ Heilfasten-Portal: Leberwickel nach Kneipp, https://heilfasten-portal.com/fachartikel-fasten/leberwickel-nach-kneipp.html zuletzt abgerufen am 10.12.2020

Diese Artikel könnten dich auch interessieren