Das K Wort - Diagnose Krebs
Sag Ja zum Leben!
Wohlbefinden

Krebsstimmen – Großes Glück in kleinen Dingen

Sind Gesundheit, Geld, ein guter Job oder Erfolg die Faktoren, die uns glücklich machen? Oder sorgen doch ganz andere Dinge für Glücksgefühle? Wir haben uns aufgemacht und Menschen nach ihren ganz persönlichen Glücksmachern und Glücksmomenten befragt.

Eines haben wir dabei herausgefunden: Das Glück findet sich oft in den kleinen, alltäglichen und doch überraschenden Banalitäten.

Dieter

„Ich für mich kann sagen, dass ich über mein Leben sehr glücklich bin.“

Story

Ich glaube, dass Glücklichsein nicht von äußeren Dingen abhängt. Sicher gibt es Umstände, die es schwierig machen, Glück zu empfinden. Aber auch dann liegt es an der inneren Einstellung, wie man mit der Situation umgeht – und ob man trotzdem glücklich ist. Ich kenne Menschen, die mit ihrem Leben absolut zufrieden waren, obwohl sie es schwer hatten. Und Menschen, die, obwohl sie eigentlich alles hatten, nur auf ihren Tod gewartet haben. Ich für mich kann sagen, dass ich über mein Leben sehr glücklich bin. Es gibt nichts, was ich anders machen würde.

Elvira

„Ich bin dankbar für mein Leben.“

Story

Glück ist für mich, nach einer durch meine Krebserkrankung ausgelösten depressiven Phase wieder lachen zu können. Daher hängt mein Glück auch mit dem Wissen zusammen, dass es nicht selbstverständlich ist, gesund zu sein, einen lieben Partner zu haben und einigermaßen finanziell abgesichert zu sein. Ich bin dankbar für mein Leben, wie es im Moment ist.

Schriftzug, auf dem steht „Deine Seele lächelt“.
„Für mich bedeutet Glück, seine Ansprüche herunter zu schrauben und nicht immer mehr haben zu wollen. Vielmehr finde ich das Glück in mir selbst, in Form einer tiefen inneren Gelassenheit oder wenn ich die Verbindung zu mir spüre.“ Greta, 25 Jahre alt
© knallgrün / Photocase

Andi

„Nicht der Teufel steckt im Detail, sondern das Glück!“

Story

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt … Stopp. Mit so abgedroschen Sprüchen kann man Glück gar nicht fassen. Glück muss auch nichts Großes oder Universelles sein. Oft sind es die kleinen und unscheinbaren Dinge. Der Duft einer frisch gekochten Trüffelpasta, die beste Freundin, die nach einem stressigen Tag ungefragt den Lieblingswein mitbringt, das Brennen in den Muskeln nach dem Training, der Moment, wenn man beim Lieblingstrack 8:59 Minuten den Gedankenzirkus abschaltet, einen neuen Akkord wahrnimmt und plötzlich wie ein kleiner Junge über beide Ohren grinst, die Erschöpfung in den Knochen und das Dröhnen in den Ohren, wenn man in der Morgensonne von der Party stolpert. Oder einfach nur der Duft frischer Bettwäsche, die man endlich aufgezogen hat. Was ich sagen will: Nicht der Teufel steckt im Detail, sondern das Glück!

Sophie

„Für mich ist Glück, wenn ich mit meiner Familie am Rhein bin.“

Story

Für mich ist Glück, wenn ich mit meiner Familie am Rhein bin, die Füße im Wasser und die Sonne im Gesicht. Und wenn meine Tochter dann schreit: „Wie schön, dass wir am Meer wohnen!“ – dann geht mir das Herz auf.

Kind spielt mit Legosteinen
„Ich bin glücklich, wenn ich mit meinen Freunden Lego spielen kann und wir dabei ganz neue Welten erfinden.“ Jonas, 6 Jahre alt
© Caleb Woods / Unsplash

Mathilda

„In solchen Momenten könnte ich die ganze Welt umarmen.“

Story

Glück bedeutet für mich, einen Moment ganz bewusst genießen zu können und zu erkennen, dass er ein wertvolles Geschenk ist. Das können ganz unterschiedliche Sachen sein, etwa wenn die große Tochter der kleinen morgens die Jacke anzieht, ich durch den Garten meiner Eltern streife oder der Hund matschverschmiert an mir hochspringt. In solchen Momenten könnte ich die ganze Welt umarmen.

Ralph

„Glück ist ein stetiger Fortschritt.“

Story

In meinen Augen hat Glück nichts mit Wohlbefinden zu tun. Ich bin glücklich, auch wenn – oder vielleicht sogar auch weil – ich gesundheitliche Probleme habe und mit Schwierigkeiten im Job kämpfen muss. Es geht darum, dass ich daran arbeite und versuche, diese Dinge anzugehen und zu ändern. Glück ist, auf dem Weg zu sein, sich zu entwickeln, ein stetiger Fortschritt also.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren