Das K Wort - Diagnose Krebs
Sag Ja zum Leben!
Vorsorge

Darmkrebsvorsorge für Männer jetzt schon ab 50

Keine andere Krebserkrankung kann durch Früherkennung so gut vermieden werden wie Darmkrebs. Deshalb kommt seit dem 1. Juli 2019 die Einladung zur Früherkennung für alle gesetzlich Versicherten über 50 Jahren per Post.

Wie funktioniert Darmkrebsfrüherkennung?

Diese Untersuchungen gehören in Deutschland zum gesetzlichen Krebsfrüherkennungsprogramm – die Kosten übernimmt somit die Krankenkasse:

  • Ab 50 Jahren – Jährlich ein Test auf Blut im Stuhl, eine Darmspiegelung alle 10 Jahre für Männer.
  • Ab 55 Jahren – Eine Darmspiegelung alle 10 Jahre für Frauen.

Bester Schutz durch regelmäßige Darmspiegelung

Experten sind sich einig, dass die Darmspiegelung die beste Methode zur Früherkennung von Darmkrebs ist. Sie kann aber noch mehr, als den Krebs früh zu erkennen. Sie kann vor ihm schützen: Anders als andere Krebsarten entsteht Darmkrebs aus gutartigen Vorstufen, sogenannten Polypen. Werden diese Polypen bei einer Darmspiegelung, auch Koloskopie genannt, entdeckt und entfernt, kann sich daraus kein Krebs mehr entwickeln. Die Früherkennung kann also vor Darmkrebs schützen und ist somit echte Vorsorge! Aber auch wenn sich bereits Darmkrebs entwickelt hat, sind die Heilungschancen sehr gut, wenn er in einem frühen Stadium entdeckt wird.

Darmkrebs und seine Vorstufen können Blutungen verursachen, die sich mithilfe eines immunologischen Tests auf okkultes (unsichtbares) Blut im Stuhl (iFOBT) nachweisen lassen. 

Vorsorge für Männer …

Bereits ab dem 50. Lebensjahr können Männer eine Darmspiegelung machen lassen. Sie haben nämlich ein höheres Risiko, in jüngeren Jahren an Darmkrebs zu erkranken. Wer keine Darmspiegelung möchte, kann einmal im Jahr einen sogenannten immunologischen Test auf Blut im Stuhl machen. Ab dem 54. Lebensjahr geht das dann nur noch alle zwei Jahre.

… und für Frauen

Frauen ab 50 wird weiterhin der jährliche Test auf Blut im Stuhl als Vorsorgemöglichkeit angeboten. Ab 55 können sie dann wie bisher ebenfalls eine Darmspiegelung erhalten. Verzichten Frauen auf die Darmspiegelung, können sie stattdessen alle zwei Jahre einen Test auf Blut im Stuhl machen.

Eine Frau und ein Mann im vertrauten Gespräch
Männern wird ab dem 50. und Frauen ab dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung angeboten.
© Brat Co. / Stocksy

Grundsätzlich gilt die Darmspiegelung als bessere Vorsorgemaßnahme, da sie genauere und zuverlässigere Ergebnisse liefert. Zudem kann der Arzt Krebsvorstufen wie Darmpolypen bereits während der Untersuchung beseitigen. Nach zehn Jahren hast du Anspruch auf eine weitere Darmspiegelung. Je nach Befund kann es aber auch sinnvoll sein, bereits

früher eine Kontrolluntersuchung durchzuführen. Ab dem 75. Lebensjahr wird sie nicht mehr generell empfohlen, da das Risiko für Komplikationen während des Eingriffs zunimmt, kann individuell aber dennoch sinnvoll sein – am besten mit dem behandelnden Arzt dazu abstimmen.

Keine Angst vor der Darmspiegelung!

Leider fürchten sich manche Menschen vor der Darmspiegelung und nehmen dieses Vorsorgeangebot deshalb nicht wahr. Diese Furcht ist aber unbegründet. Denn die Darmspiegelung dauert nur rund 20 Minuten und findet unter Kurznarkose statt, sodass du nichts davon mitbekommst. Als unangenehmer gilt die Vorbereitung auf die Untersuchung: Der Darm muss vollkommen leer sein, damit der Arzt etwas sehen kann. Deshalb musst du deinen Darm am Tag vor der Darmspiegelung mithilfe eines starken Abführmittels entleeren. Es gibt sicherlich Schöneres – dafür hast du dann aber auch 10 Jahre lang Ruhe.   

Nutzer-Umfrage
Hast du schon einmal eine Darmspiegelung machen lassen?

Quellenan

¹ DGVS | Neuregelung zur Darmkrebsvorsorge, https://www.dgvs.de/neuregelung-zur-darmkrebsvorsorge/ zuletzt abgerufen am 14.01.2021.

² t-online.de | Krebsvorsorge: Das ändert sich bei der Darmspiegelung, https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_85602568/krebsvorsorge-das-aendert-sich-bei-der-darmspiegelung.html zuletzt abgerufen am 14.01.2021.

³ Darmkrebs-Screening EU | Warum ist Darmkrebsvorsorge wichtig? , https://www.darmkrebs-screening.eu/patienten.html zuletzt abgerufen am 14.01.2021.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren