Den ersten Ehrenfelix konnte Benjamin Wollmershäuser 2017 mit nach Hause nehmen: Obwohl er bereits mit 20 Jahren an Darmkrebs erkrankte, ließ er sich nicht unterkriegen. Vielmehr engagiert er sich auf Social Media und in Selbsthilfegruppen für andere Betroffene.

Rund sieben Millionen Menschen haben seit 2003 an einer Vorsorgeuntersuchung für Darmkrebs teilgenommen. Dadurch konnten circa 130.000 Todesfälle und 270.000 Neuerkrankungen verhindert werden.

— Quelle: Hochrechnung der Felix Burda Stiftung auf Basis der ZI-Daten von 2003 bis 2012

Du bist wie Benjamin auch an Darmkrebs erkrankt und engagierst Dich? Dann kannst Du Dich bis zum 6. März 2019 mit Deiner Geschichte für den Ehrenfelix 2019 bewerben. Eine Jury trifft eine Vorauswahl und nominiert drei Kandidaten. Wer letztendlich den Ehrenfelix bekommt, darüber kannst Du vom 18. bis zum 31. März beim Online-Voting unter www.ehrenfelix.de mit entscheiden. Verliehen wird der Preis am 19. Mai 2019 . Wir halten Dich auf dem Laufenden.

Felix Burda – Namensgeber der Stiftung

Felix Burda starb 2001 mit 33 Jahren an Darmkrebs. Er wollte anderen sein Schicksal ersparen. Auf seinen Wunsch hin gründeten seine Eltern Christa Maar und Hubert Burda die Felix Burda Stiftung. Seitdem engagiert sich die Stiftung mit Aufklärungsarbeit zu Vorsorge, Früherkennung und Therapie von Darmkrebs.

Das könnte Dich auch interessieren

K wie Körpergefühl
Mein Wort mit K

K wie Körpergefühl

K wie Karmakenner
Mein Wort mit K

K wie Karmakenner

K wie Kommunikation
Mein Wort mit K

K wie Kommunikation